Sie sind nicht angemeldet.

Ich gebe aus Zeitmangel und anstehenden Urlaubsplänen jetzt schon mehrere Jungvögel vom Bindenkreuzschnabel NZ 2018 ab! Siehe auch hier! Telefon: +49 (0)162-4582266 Email

Bitte loggen Sie sich ein

Benutzername:

Kennwort:

Angemeldet Bleiben

Register

Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: THE BIRDHOUSE Foren. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 1. März 2004, 19:36

BNA unter Beschuss!

0%

Ich halte die Gebühr durchaus berechtigt und unterstütze diese Regelung!

50%

Ich würde eine geschl. Beringung mit Vereins oder Verbandsringen befürworten. Meldepflicht NEIN! (1)

0%

Alles nicht nötig, ist eh nur Geldmacherei!

100%

Für den Artenschutzvollzug nicht wegzudenken, aber bitte mit erheblich weniger Bürokratie (2)

0%

Meldung der nicht verbrauchten oder freigewordenen Kennzeichen, direkt vom Züchter an die Behörten

0%

Ist mir egal, da ich keine Vögel der geschützten Arten züchte und halte!

Der BNA steht seit der Einführung der Rückmeldegebühr
unter starkem Beschuss!

Sind die Gebühren von 12,50 € berechtigt? Was ist Ihre Meinung.
Diskutieren Sie im Forum mit und
werten per Umfrage!

Der BNA selbst bezieht hierzu Position

2

Donnerstag, 22. Dezember 2005, 16:50

RE: BNA unter Beschuss!

Seit 25.02.2005 ist es amtlich:

Der Wegfall der Meldepflicht nicht benötigter Artenschutzringe

Genauere Informationen finden Sie hier!

Thema bewerten