Sie sind nicht angemeldet.

Ich gebe aus Zeitmangel und anstehenden Urlaubsplänen jetzt schon mehrere Jungvögel vom Bindenkreuzschnabel NZ 2018 ab! Siehe auch hier! Telefon: +49 (0)162-4582266 Email

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 2 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Bitte loggen Sie sich ein

Benutzername:

Kennwort:

Angemeldet Bleiben

Register

Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: THE BIRDHOUSE Foren. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tesselata

Anfänger

  • »tesselata« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. April 2009, 12:28

Gimpelhaltung NRW

Hallo liebe Forumiten

meine Familie und Ich waren lezten Samstag , eher zufällig, auf einer Vogelbörse .

Seit Ich dort die Kreutzschnäbel und, vor allem die Gimpel gesehen habe, mache ich mir Gedanken über die Anschaffung und Pflege dieser Vögel. Ich habe bereits Vögel gepflegt, allerdings nur Exoten : welensitiche, Nymphensittiche, Singsitich und Mohrenköpfchen.

Ich habe im Internet recherchiert und auch Fachliteratur besorgt, werde aber nicht so wirklich schlau daraus.
Deshalb also meine vielen Fragen, da Ich hoffe hier kann man mir weiterhelfen.

Bürokratische Fragen (NRW) zum Gimpel(Kreutzschnabel,Kernbeisser):
die Meldepflicht ( An-, Ab- und Zwischenmeldung) ist mir bekannt aber:

- Benötigt man eine Halte/Pflegegenehmigung ?
- Benötigt man einen Sachkundenachweis ?
- Gibt es Anforderungen an die Haltung(Pflege/ Unterbringung ?
- Welche "bürokratischen Hürden" gibt es ?

Sonstiges zum Gimpel :

-wie groß muß der Käfig sein damit das Pärchen sich wohlfühlt ?
Der Bau einer Voliere im Garten ist sicherlich das Beste, scheidet bei mir aber zur Zeit aus, denn ich lebe in der ersten Etage mit Balkon und meine Eltern Im Erdgeschoß und dann sähe ich die Vögel nicht so wie ichs mir wünschte.
Mir schwebt eine handelsübliche Volliere auf Rollen mit entsprechend selbstangebrachter Seitenverkleidung ( Kistenkäfig) vor, die ich gerne auf dem Balkon stellen möchte. Ist das sinnvoll ?
Wie so llte ein solcher Käfig/Kistenkäfig/Vogelheim aussehen und eingerichtet sein ?
und hypothetisch : Könnte man den Gimpel auch in der Wohnung halten ??

Kann ich ein Gimpelpärchen mit einem anderem Vogelpärchen (sehr gerne Kreutzschnabel oder Kernbeisser) vergesellschaften ??

Ich hoffe auf input auch wenn die Fragen recht "grünschäbelig" sind.

Vielen Dank im vorraus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tesselata« (25. April 2009, 18:00)


Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 2 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Lesezeichen:

Thema bewerten