Sie sind nicht angemeldet.

Bitte loggen Sie sich ein

Benutzername:

Kennwort:

Angemeldet Bleiben

Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: THE BIRDHOUSE Foren. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Konni

Administrator

  • »Konni« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 215

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Wohnort: Weil der Stadt

Beruf: Systemtechniker EDV

Hobbys: Carduelidenzucht, Motorräder, Technik (Amateurfunk)

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

Widder

1

Donnerstag, 3. September 2015, 16:25

LMU startet Umfrage zur "Mensch-Vogelbeziehung"

Hier eine kleine Umfrage im Rahmen einer Doktorarbeit.


Um zur Umfrage der LMU zu gelangen, bitte das Foto anklicken!

Die Umfrage könnte uns vielleicht von Nutzen sein, da sie für eine bessere Außendarstellung unserer Vogelzuchten sorgen kann, wenn man bedenkt,
daß manche Tierschützer unser Hobby noch immer verbieten wollen. Besonders scharf nachdenken sollte man bei den Fragen zu emotionaler Bindung,
Wert des Vogels in Bezug auf Tierarztkosten und Eigenbehandlungen, wenn man ein seriöser Vogelzüchter ist. Die Umfrage scheint sich primär an
emotionale "Vogelmuttis"/Liebhaber zu richten, dennoch sollten auch einige Züchter mitmachen und ggf. am Ende Kontaktdaten zwecks Nachfragen hinterlassen.

Es wäre schade, wenn in der Doktorarbeit heraus käme, daß Züchter nicht zum Tierarzt gehen, weil ihnen der Vogel nichts wert ist oder wenn Züchter gar keine emmotionale Bindung zum Vogel hätten.
Bitte immer an die Außenwirkung solcher Arbeiten denken. Wir Züchter haben eben weniger Freude an emmotionalisierten menschengeprägten Spielzeugen sondern vielmehr an der Beobachtung
von arttypischem Verhalten bei Balz, Aufzucht und auch sonst. Es ist doch immer wieder eine Freude, wenn man seine Vögel fressend und arbeitend an einem Strauß selbst gesammelter Wildkräuter beobachten darf, da verzichte ich gern auf einen im Wohnzimmer fliegenden handzahmen Wellensittich. (geschrieben und mit Erlaubnis übernommen von Vogelzucht Christian Reeg)

Es haben sich bereits 25 Gäste bedankt.