Sie sind nicht angemeldet.

Bitte loggen Sie sich ein

Benutzername:

Kennwort:

Angemeldet Bleiben

Register

Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: THE BIRDHOUSE Foren. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Konni

Administrator

  • »Konni« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 217

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Wohnort: Weil der Stadt

Beruf: Systemtechniker EDV

Hobbys: Carduelidenzucht, Motorräder, Technik (Amateurfunk)

Danksagungen: 225

  • Nachricht senden

Widder

1

Dienstag, 11. September 2007, 17:08

Arktis-Eis schmilzt schneller als erwartet

Das Eis am Nordpol schmilzt nach neuen Messungen von Wissenschaftlern schneller als bisher errechnet.
Noch kann sich der Eisbär in Schnee tummeln.


4.9.2007 Wie der dänische Meteorologe Leif Toudal Pedersen in der Zeitung "Jyllands-Posten" berichtete, hat die Auswertung aktueller Satellitenfotos eine Eisfläche rund um den Nordpol von derzeit weniger als drei Millionen Quadratkilometern ergeben. "Das ist ein extremer Tiefstwert für die Eisdecke", sagte der Wissenschaftler von der Technischen Universität Kopenhagen (DTU). Er sagte weiter: "Was wir da erleben, ist krass. Es bestätigt die schlimmsten Prognosen."
Experten des Zentrums für Marine- und Atmosphärische Wissenschaften (ZMAW) der Universität Hamburg hatten noch vor einem Monat eine Eisfläche von etwa 3,5 Millionen Quadratkilometern bis zum Ende des Sommers als untere Grenze prognostiziert. Im Juli 2006 waren 5 Millionen Quadratkilometer des Arktischen Ozeans und zehn Jahre zuvor 6,5 Millionen Quadratkilometer mit Eis bedeckt.

Quelle:NABU

Thema bewerten