Sie sind nicht angemeldet.

Ich gebe aus Zeitmangel und anstehenden Urlaubsplänen jetzt schon mehrere Jungvögel vom Bindenkreuzschnabel NZ 2018 ab! Siehe auch hier! Telefon: +49 (0)162-4582266 Email

Bitte loggen Sie sich ein

Benutzername:

Kennwort:

Angemeldet Bleiben

Register

Sie sind nicht angemeldet.


  • »Konrad Schnaible« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Aktuelle Stimmung: Strahlender Sonnenschein - sehr gut

Wohnort: Weil der Stadt

Beruf: EDV Systemtechniker

Hobbys: Vogelzucht (Cardueliden) Amatuerfunk - DG4SBZ - Motorradfahren - Sport

Danksagungen: 385

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 16:44

Futterhäuschen finden aktuell nur wenig Besucher...

67%

Die Veränderung durch die industrielle Landwirtschaft (Brachflächen fehlen) (2)

33%

Umweltverschmutzung durch Pestizide insbesondere Neonikotinoide (sogenannte „Neonics“) sowie der Wirkstoff Fipronil (1)

0%

Nässe und Kälte während der Aufzucht hätten viele Jungvögel an Unterkühlung sterben lassen.



Der NABU schreibt besorgt: " In den winterlichen Gärten sind derzeit auffallend wenige Singvögel zu sehen. Deshalb habe es viele besorgte Anrufe gegeben, berichtete der Naturschutzbund Nabu in Düsseldorf. Das Problem wurde auch in anderen Landesteilen gemeldet. Nach Ansicht der Vogelkundler ist der geringe Flugbetrieb am Futterhäuschen wahrscheinlich auch eine Spätfolge des extremen Frühjahrs mit seinen vielen Regengüssen."
Fotoquelle: © Roland Weihrauch, rw_htf

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 37 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Klaus (16.12.2016)

Thema bewerten