Sie sind nicht angemeldet.

Ich gebe aus Zeitmangel und anstehenden Urlaubsplänen jetzt schon mehrere Jungvögel vom Bindenkreuzschnabel NZ 2018 ab! Siehe auch hier! Telefon: +49 (0)162-4582266 Email

Bitte loggen Sie sich ein

Benutzername:

Kennwort:

Angemeldet Bleiben

Register

Sie sind nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: THE BIRDHOUSE Foren. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gimpel008

Anfänger

  • »gimpel008« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: cottbus0355

Beruf: musiker

Hobbys: vogelzucht

  • Nachricht senden

Widder

1

Sonntag, 18. März 2007, 14:54

waldvogelübernahme

vor 10 tagen verstarb ein zuchtfreund,welcher im besitz von 1,1 gimpel
0.1birkenzeisig 0.1 erlenzeisig und 3 stie :sad:glitzen war.
die tochter weiß damit nichts anzufangen und würde sie mir schenken.die tiere sind aber nicht beringt.
darf ich diese tiere übernehmen oder fliegen lassen.
die waldvögel waren ca. 4 jahre im besitz des verstorbenen.

Kenneth

Anfänger

Beiträge: 16

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. März 2007, 01:06

RE: waldvogelübernahme

Alle Arten die Du nennst unterliegen der Melde- und Kennzeichnungspflicht.

D.h. Du müsstest bei der zuständigen Behörde anfragen, ob Du die Vögel übernehmen darfst - entscheidet diese das Du sie übernehmen kannst, müssen sie offene Pflichtringe (z.B. vom BNA) angelegt bekommen.

Thema bewerten